Schon als Kind habe ich die kleinen unbeachteten „Unkräuter“ bewundert - mit großem Unverständnis, warum solche wunderschönen Pflanzen nicht im Garten bleiben durften, sondern herausgerupft wurden. 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem, was mich schon mein ganzes Leben lang fasziniert: die Natur mit ihren Tieren und ihre Vielfalt an essbaren Wildpflanzen, Heilkräutern und Sträuchern. 

2014 absolvierte ich eine einjährige Ausbildung zur Wild- und Heilkräuterfrau.

Es folgten diverse  Fortbildungen - u. a.  bei Ursel Bühring (Gründerin der Heilpflanzenschule in Freiburg).

2016 IHK Prüfung der „Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln“ 

2017 Zertifikatslehrgang „Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen“, Dr. Markus Strauß (Ewilpa Stiftung)

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung bin ich nun „Fachberaterin für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen“. 

Als Hundebesitzerin und -liebhaberin habe ich mich weiterhin mit dem Thema „Hund und Naturheilmittel“ beschäftigt und diverse Fortbildungen besucht.

Das alte, wertvolle Wissen um unsere Wild- und Heilpflanzen möchte ich bewahren und den Menschen vermitteln.
In meinen Führungen und Workshops gebe ich dieses Wissen weiter.